Skip to content

Aktuelles

Krug Stub’n

Warum eigentlich „Stub’n“?

Als Stub’n bezeichnet man einen warmen Wohnraum. Die Stub’n war früher oft der wichtigste Raum in einem Landgasthaus, da sie insbesondere im Winter oft das einzige  heizbare Zimmer und somit der Hauptaufenthaltsort der Bewohner war.

In einem traditionellen Landgasthaus diente sie neben der Repräsentation – hier wurden wertvolle Besitztümer, etwa Bücher, ausgestellt und man empfing hier Besucher – auch als Arbeitsraum. Weil es in der Stub’n warm  und gemütlich war, wurden auch Kranke hier untergebracht und in besonders kalten Winternächten manchmal sogar die Hühner.

Bei uns ist die Stub’n der perfekte Ort, um regionale Küche mit lokalen Zutaten kennenzulernen und abseits des Trubels einen erlebnisreichen Tag in gemütlicher Atmosphäre ausklingen zu lassen.